Dies ist eine
Technische Kommission von

KONTAKTADRESSEN

 
 

Sportartenmanager der SPV

Martin Wenger
Telefon 041 939 54 36
Fax 041 939 54 09
martin.wenger(a)spv.ch

 
 
 

NEWS

 
 
 

Sarganser-Cup 2017

 

Herzschlagfinale bei den Gewehrschützen -
Alt gegen Jung beim Pistolenfinale

 

Jean-François Nicolet und Stefan Amacker heissen die Sieger des 24. Sarganser-Cups. Nicolet lieferte sich im Finale der Luftgewehrschützen ein packendes Duell mit der Vorjahressiegerin Nicole Häusler. Bei den Pistolenschützen setzte sich mit Amacker die grosse Nachwuchshoffnung gegen Jakob Sprunger, den ältesten Teilnehmer, durch.

 

(mu) Nach der Qualifikation über 60 Schuss deutete nichts auf Überraschungen hin. Bei den Pistolenschützen führte Paul Schnider mit fünf Punkten Vorsprung auf Jakob Sprunger und 18 Punkten auf Stefan Amacker. Hans-Ueli Zbinden und Peter Käch folgten mit Abstand zum dritten Platz.

 

Bei den Gewehrschützen blieb Nicole Häusler nur einen Punkt unter dem Maximum von 600 Punkten. Sie liess ihre drei Konkurrenten mit 13 (Jean-François Nicolet), respektive 15 (Samuel Balli) und 18 Punkten (Christoph Mutzner) deutlich hinter sich.

 

Spannende Finalwettkämpfe

 

Auf dieses Jahr hin haben die Regeln des ISSF (International Shooting Sport Federation) für Finalwettkämpfe geändert. Neu werden zwei Serien zu fünf Schuss in je 250 Sekunden geschossen. Danach folgen Einzelschüsse in je 50 Sekunden. Nach jeweils zwei Schüssen endet der Wettkampf für den Schützen mit dem schlechtesten Gesamtresultat.

 

Im Gewehrfinal musste Samuel Balli als Erster die Segel streichen, gefolgt von Christoph Mutzner. In einem Herzschlagfinale machten Nicole Häusler und Jean-François Nicolet den Sieg unter sich aus. Häusler lag lange vor ihrem Mitkonkurrenten. Der Vorsprung, den sie aus den beiden Serien mitnahm, schmolz zusehends. Beim viertletzten Schuss übernahm Nicolet die Führung und verteidigte sie bis zum Schluss.

 

Routinier Paul Schnider vergab bei den Pistolenschützen seine Chancen auf den Tagessieg in der ersten Serie. Einen starken Final zeigte Stefan Amacker, der sich mit einem starken Leistung den ersten Rang vor Jakob Sprunger sichern konnte. Paul Schnider folgte auf dem dritten Platz, Hans-Ueli Zbinden und Peter Käch komplettierten mit guten Leistungen die Rangliste.

 

Zufriedene Nationaltrainerin

 

Nationaltrainerin Claudia Marti zeigte sich nach dem Wettkampf zufrieden mit dem an Spannung kaum zu überbietenden Tag und den Leistungen der Athleten. Freude machten ihr speziell Jakob Sprunger und Hans-Ueli Zbinden, die erstmals aufgelegt schossen und sichtlich Spass hatten. Für die kommenden Wettkämpfe sieht sie ihr Team gut gerüstet.

 

 

 

 

Mentale Vorbereitung vor dem Finale (Jean-François Nicolet)

 
 
 
 

Ranglisten & Resultate